Das @-Projekt (ein Projekt gegen Intoleranz und Unmenschlichkeit)
Zurzeit entsteht in einem kleinen Ort im tiefen Süden der USA, in Whitwell im US-Bundesstaat Tennessee,
ein einzigartiges Holocaust-Mahnmal, welches von Schülern geschaffen wird.
Es wird aus sechs Millionen Büroklammern entstehen, die in aller Welt gesammelt werden und die die sechs
Millionen Opfer des Holocaust symbolisieren sollen.Wenn das Mahnmal enthüllt ist, wird es jeden Betrachter
daran erinnern, wozu Intoleranz und Unmenschlichkeit führen können.

Die Idee kam den Schülern im Geschichtsunterricht über den Holocaust. Sie konnten nicht glauben, das sechs
Millionen Juden während des Holocaust ermordet werden konnten, ohne dass irgendjemand dieses stoppen konnte.
Um irgendwie erfassen zu können, wieviel 6.000.000 sind, wurde das Büroklammerprojekt ins Leben gerufen.
Mit dem Mahnmal aus Büroklammern führen die Kinder von Whitwell die Widerstands-Tradition der norwegischen
Bevölkerung fort. Nach der Besetzung ihres Landes durch deutsche Truppen im 2. Weltkrieg hatten mutige
Norweger aus Protest gegen die deutsche Besatzungsmacht und die von ihr betriebene Judenpolitik Büroklammern
an ihre Kleidung geheftet.

Bis zum 14. März 2001 wurden 2.108.622 Büroklammern gesammelt. Dieses Projekt wird nach dem Start in 1998/1999
von Abschlussklasse zu Abschlussklasse weitergereicht.
Die Goldenstedter Bücherei hat sich an diesem Projekt beteiligt und alle, die sich angesprochen fühlten,
aufgerufen, eine Büroklammer als Zeichen der Solidarität für die gestrigen und heutigen Opfer von Intoleranz,
Diskriminierung, Gewalt und Krieg bei uns abzugeben!
Wir haben die gesammelten Büroklammern an die Schüler der Whitwell Middle School weitergeleitet.

Wer sich persönlich an diesem Projekt (vielleicht in Form eines Briefes o. ä.) beteiligen will, kann sich direkt
an die Schüler wenden:

Whitwell Middle School
Holocaust Project
ATTN: S.Roberts/D.Smith
1130 Main Street
Whitwell, TN 37397
U. S. A.
Mehr Informationen im Internet über: http://www.history1900s.about.com/library/holocaust/blclip.htm